Neuigkeiten aus dem Kirchengemeinderat

Auf dieser Seite können Sie ein paar Einblicke in die Kirchengemeinderatsarbeit erhalten. Es sind nur ausgewählte Aspekte aus dem öffentlichen Protokoll.


Bericht aus der Kurz-KGR-Sitzung am 28.09.2020

Rückblick:

Der Gottesdienst am 27.09.20 wurde sehr gut besucht, die Konfirmanden hatten eine schöne Vorstellung und die Musik war hochwertig.


Ausblick:

Das Schlachtfest wird 2020 nicht stattfinden. Dennoch wird es Samstag und Sonntag einen Kirbekuchenverkauf geben.

Auf der Homepage wird es in naher Zukunft eine neue Möglichkeit geben, projektgebunden zu spenden.

Das Hygieneschutzkonzept ist fertig. Die maximalen Personenanzahlen für die Räume im Gemeindehaus wurden festgelegt und werden an den jeweiligen Türen ausgehängt.

Das gemeinsame Mittagessen wird 2020 nicht mehr stattfinden.


Bericht aus der KGR-Sitzung am 14.09.2020

Rückblick:

In den Sommerferien fand als Ersatz für das Jungscharlager ein Jungschartag unter dem Motto „Verloren und Gefunden“ statt. 37 Teilnehmer konnten nach einer biblischen Geschichte an Stationen in ihren Jungschargruppen Spiele machen. Insgesamt war es ein gelungener Tag.

Beim letzten Gottesdienst mit Abendmahl wurde dieses außerhalb der Kirche verteilt. Für gutes Wetter ist dies ein schönes, coronaregelkonformes Konzept.

Das CEP-Fest war gut besucht. Der Gottesdienst mit der Ausrichtung auf junge Familien, der dennoch eine Predigt für Erwachsene enthielt, erhielt sehr viele positive Rückmeldungen.


Ausblick:

Da der Pfarrer in Zukunft sowohl in Nussdorf als auch in Eberdingen Senioren besuchen muss, wurde vereinbart, dass er nur bei runden und halbrunden Geburtstag ab dem 75. Geburtstag Besuche abstattet, ab dem 90.Geburtstag jährlich. Die anderen Geburtstage werden vom Besuchsdienst übernommen.

Aktuell wird das Hygienekonzept des Gemeindehauses überarbeitet, sodass die Gruppen und Kreise klare Richtlinien über Personenzahlen in Räumen sowie weitere Regelungen haben.

Das Gemeindeessen beim Erntedankfest entfällt. Es wird vorgeschlagen, in größeren Gruppen privat zu feiern (z. B. Hauskreise, die gemeinsam Mittagessen).

Die Entscheidung bezüglich Schlachtfest wird auf Ende September geschoben, da noch nicht klar ist, ob die Gemeindehalle in Nussdorf zur Verfügung steht.

Die Adventshütte wird stattfinden.

Der Adventsnachmittag in seiner üblichen Form kann nicht stattfinden. Es wird über Alternativen nachgedacht.

Am Heiligen Abend gibt es nachmittags/frühabends zwei Gottesdienste. Für den 22Uhr-Gottesdienst hat sich noch kein Team gefunden. Für die jungen Familien soll es wie letztes Jahr einen Minigottesdienst (evtl. im Freien) geben, auch hier werden noch Mitarbeiter gesucht.

Der Seniorennachmittag soll am 28.02. stattfinden.



Bericht aus der KGR-Sitzung am 11.08.2020

Rückblick:

Der Mitarbeitersonntag war gut besucht, gemütlich und auch das erste Abendmahl in der Coronazeit wurde gut angenommen.

Der Vorstellungsgottesdienst von Pfr. Dr. Eißler war ebenso gut besucht. Das Gemeindehaus als Übertragungsort wird bisher fast nur von Familien wahrgenommen.


Ausblick:

Das CEP-Fest am 13.09.20 wird – soweit Genehmigungen und Wetter mitspielen – nachmittags einen besonderen Gottesdienst umrahmt von Speisemöglichkeiten bieten. Vormittags kann der Gottesdienst in Nussdorf besucht werden.

Für das Schlachtfest wird weiterhin nach Alternativen gesucht.


Öffentlichkeitsarbeit:

M. Dietrich arbeitet an einem neuen Logo für die Kirchengemeinde.

Ebenso wird die Homepage unter Leitung von K. Gohl überarbeitet.






Bericht aus der KGR-Sitzung am 09.07.20

Rückblick:

Die Gottesdienste im Freien werden als sehr positiv gewertet. Es herrschte dort eine offene, fast schon missionarische Atmosphäre. Ein wichtiger Aspekt ist auch, dass Familien mit kleineren Kindern auch gut daran teilnehmen können.Für die Techniker ist der Aufwand deutlich höher als in der Kirche, zudem ist keine Übertragung möglich.

 

Ausblick:

- Das Gemeindeessen am Erntedankfest kann wegen Corona in der üblichen Form nicht stattfinden. Da am selben Tag durch Eberdingen ein Radrennen geplant ist, soll dort gemeinsam mit dem CEP Essen organisiert werden.

- Über das Stattfinden des Schlachtfests soll wegen Corona erst im September entschieden werden.

- Die Konfirmanden-Vorstellung findet am 27.09. statt, der Tauferinnerungsgottesdienst am 25.10..

- Dieses Jahr sollen mehrere Personen als Konfipaten angefragt werden. Aus dieser Personengruppe können die drei Konfirmanden dann jeweils eine Person auswählen.

 

Öffentlichkeitsarbeit:

Hier besteht in unserer Kirchengemeinde etwas Nachholbedarf. Die neue Gemeindeapp Communi wird bisher nur für die grundlegenden Daten, ansonsten noch wenig für die weitere Kommunikation genutzt. Dies soll sich ändern. Die Pflege von Communi, des Gottesdienstplanes und der Mitteilungsblattinfos übernimmt Damaris Kieser. Die Homepage soll überarbeitet werden.

 

Taufen:

In Zukunft sollen bei der Veröffentlichung der Taufe weniger Informationen angegeben werden. Zudem erhalten Täuflinge zur Taufe ein kleines Geschenk.

 

Pfarrhausrenovierung:

Im Pfarrhaus müssen alle Wasserleitungen ausgetauscht werden. Zudem wird noch wegen des optionalen Austauschs von Heizkesseln und Fenstern ein Fachmann hinzugezogen. Einige Räume müssen vor dem Einzug einer neuen Pfarrfamilie von der Kirchengemeinde gestrichen werden.

Die Kosten für die Renovierung werden vom Oberkirchenrat in Höhe von 250 000€ angenommen. Für die Finanzierung gibt es noch eine Finanzierungslücke.






Bericht vom Klausurtag am 27.06.20

Der Klausurtag sollte dazu dienen, die aktuelle Situation zu betrachten und zu überlegen, welche Richtung man in den nächsten Jahren einschlägt. Im Folgenden finden Sie einige Aspekte, die uns wichtig geworden sind.

 

Thema Verkündigung/Vertiefung:

Wir wollen eine Verkündigung nah am Wort Gottes, die den Einzelnen in seiner Lebenswirklichkeit erreicht. Wir wollen Räume schaffen, das Wort Gottes zu vertiefen. Wir stehen zusammen im Gebet.

 

Thema Zielgruppen/Beziehungen in der Gemeinde:

Als Schwerpunkt für die nächsten zwei Jahre soll die Familienarbeit und die Männerarbeit in den Fokus genommen werden.

 

Thema Beziehungen nach außen:

Im Herbst soll darüber entschieden werden, ob 2021 ProChrist oder eine alternative missionarische Veranstaltung in unserer Kirchengemeinde stattfinden soll. Eventuell soll es auch einen Glaubenskurs geben.