Die Eberdinger Pfarrstelle

 

 

Pfarrer Neumann ist im Ruhestand, die Pfarrstelle Eberdingen-Nussdorf ist zur Zeit nicht besetzt.

Die Ausschreibung zur Wiederbesetzung läuft derzeit.

Die Vertretungsregelungen für die Pfarrstelle finden Sie unter "Wochenübersicht". 

 

Sie können Ihre Anliegen (z.B. Tauf- und Trautermine)  über den Anrufbeantworter stellen. Wir melden uns dann bei Ihnen. Gerne können Sie auch Kontakt zu Karin Beck (1. Vorsitzende des Kirchengemeinderates) aufnehmen: T: 0151 22904085

 

 

Besetzung der Pfarrstelle

Nachdem sich das sogenannte „Besetzungsgremium“ - die Kirchengemeinderäte Eberdingen und Nussdorf und Herrn A. Noller als Bezirksvertreter- kurz vor den Sommerferien 2019 mit Prälatin Arnold aus Stuttgart auf den Text der Stellenausschreibung verständigt hatte, erfolgte die Ausschreibung in der Zeitschrift „für Arbeit und Besinnung“ – einer speziellen Zeitschrift für die Pfarrerschaft - Mitte November 2019. Wegen der Kirchenwahlen war das der erstmögliche Termin nach den Sommerferien.

Die Ausschreibungsfrist betrug 3 Wochen. Leider gab es keine Bewerberinnen bzw. Bewerber. Es wird jetzt die Ausschreibung im Februar 2020 wiederholt.

Während der Vakanz auf der Pfarrstelle werden die Nachbarpfarrer die Vertretungen übernehmen. Die jeweils Zuständigen bei Trauerfällen werden im örtlichen Mitteilungsblatt und auf der Homepage der Kirchengemeinde veröffentlicht.

Anfragen für Taufen und Trauungen richten Sie bitte telefonisch oder per Email an folgende Adresse: pfarramt.eberdingen-nussdorfdontospamme@gowaway.elk-wue.de

Die Bürozeiten finden Sie an anderer Stelle sind dienstags von 15 – 17 Uhr und Freitag von 9 – 11 Uhr.

Die Gottesdienste werden wir mit Ruhestandspfarrern, Prädikantinnen und Prädikanten oder auswärtigen Predigerinnen und Predigern feiern.

In seelsorgerlichen Angelegenheiten dürfen Sie sich jederzeit gerne an folgende Ansprechpartner wenden:

Gudrun und Hermann Strecker, Tel. 17297

Günter Dicke, Tel. 8293930

Irmgard Bossert, Tel. 792245

Ailyn Klein, Tel. 78500

Diese Gemeindeglieder haben sich dankenswerter Weise bereit erklärt, insbesondere in der ‚pfarrerlosen‘ Zeit diesen Dienst zu übernehmen. Im Gottesdienst am Sonntag, 09.02.20 wurden sie dafür eingesetzt und zur Vertraulichkeit verpflichtet.