Bestattung

Im Trauergottesdienst nehmen wir gemeinsam Abschied, wenn jemand aus unserer Gemeinde verstorben ist. In Eberdingen wird dieser Gottesdienst wahlweise in der Evang. Martinskirche oder in der Aussegnungshalle gefeiert. Bei einem Sterbefall sollte zuerst das Bestattungsinstitut informiert werden, dieses setzt sich dann wegen des Termins mit dem Pfarramt in Verbindung. Im anschließenden Trauergespräch mit dem Pfarrer wird über das Leben des/der Verstorbenen und den Ablauf der Beerdigung gesprochen. Was war ihr/ihm wichtig? Wofür sind wir dankbar? Was haben wir gemeinsam erlebt? Hilfreich kann es sein, wenn schon zu Lebzeiten darüber gesprochen wurde, welche Bibeltexte, Lieder oder auch Formen jemand sich für seine Bestattung wünscht. Wenn jemand zuhause stirbt, kann der Pfarrer zusätzlich im Haus eine Aussegnung halten, ehe die/der Verstorbene aus dem Haus gebracht wird.

Wer aus der Kirche ausgetreten ist, hat keinen Anspruch auf eine kirchliche Bestattung. Wenn trotzdem der Wunsch danach da ist, scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit dem Pfarramt aufzunehmen. In einem seelsorgerlichen Gespräch werden wir darüber reden, was möglich ist.

Wenn Sie im Anschluss an die Bestattung noch zu einem Kaffee o. Ä. einladen möchten, können Sie dafür gerne das Gemeindehaus anmieten.